Atemberaubendes Inselparadies


Seychellen
Karte gesperrt

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Land Seychellen
Hauptstadt Victoria
Einwohner 97.625
Flugzeit 10 Stunden
  • Mit ihren einzigartigen Granitfelsformationen gehören die Strände der Seychellen zu den schönsten der Welt
  • Ein unvergessliches Erlebnis ist es, den riesigen Meeresschildkröten in freier Natur zu begegnen
  • Sie wächst nur hier auf den Seychellen: Die berühmte Coco de Mer
  • Auf der Fahrradinsel La Digue erlebt man den Zauber der Langsamkeit

Unsere „nachgeholte Hochzeitsreise“ musste 15 Jahre warten, war dafür um so schöner und absolut tiefenentspannt. Schuld daran waren unter anderem die immer freundlichen und gelassenen Seychellois, deren offenes Lachen verbunden mit einer angeborenen Gelassenheit uns auf Schritt und Tritt begleitete. Unsere erste Station, die Hauptinsel Mahe, überwältigte uns bereits mit einem Reichtum an Natur in Form von nahezu unberührten Bergwanderwegen, die durch tiefgrüne Wälder führen und immer wieder einen traumhaften Blick ins Tal freigeben, kaum besuchten Stränden mit Sand so weiß und fein, an denen wir uns bereits die Frage stellten, was kann hier noch kommen. Nach vier Tagen ging es wieder ganz ohne Hektik weiter zur Insel Praslin und damit zum nächsten Ruhe-Schock für uns Mitteleuropäer. Uns erwartete ein kleines, hübsches Gartenhotel direkt am Strand. Unser Zimmer und die Terrasse lagen etwa zwei Meter vom Meer entfernt. Jeden Abend machten wir einen kleinen Spaziergang zu einem hübschen Strandrestaurant, um die äußerst schmackhafte, vielseitige Küche zu genießen. Natürlich war der Besuch des Morne National Park`s mit der Coco de Mer Palme, welche nur auf den Seychellen wächst, eine Art Pflichtprogramm. Zum Sonnenuntergang an der Anse Lazio lauerte dann ein von uns noch nie gesehenes Schauspiel… aus dem spiegelglatten Wasser springende Rochen. Meine Frau musste mich kneifen und wir waren einfach nur noch hin und weg. Die letzte Station unserer Reise, La Digue, eine autofreie Fahrradinsel, warf uns dann völlig aus der „Industriestaatenbahn“.

Riesenmeeresschildkröten am Straßenrand, menschenleere Postkartenstrände, dazwischen kleine Straßenküchen, an der die lachende Big-Mama ihre einfachen, jedoch leckeren Gerichte verkauft.

Als unsere Fähre zum Abschied den Hafen verließ, kreiste über uns in großer Höhe ein majestätischer Condor… so schön und schon fast unwirklich, wie die gesamte Reise.

Freddy Pollul Team Real Heidenau Kontakt Tel.: 0352956680 pollul@korfi.de

Beispielangebot

…aber wie könnte Ihre Reise denn nun konkret aussehen? Mit unserem buchbaren Beispielangebot bekommen Sie eine genauere Vorstellung davon – mit allen dazugehörigen Details von Hotel über Reiserouten bis hin zu den inkludierten Leistungen mit einem Reisepreis. Schon mal reingeschaut?

Jetzt ansehen